StadtLandNetz: Vereinfachte Strukturen und interne Abläufe

Mit den an der ausserordentlichen GV vom 12.12.12 abgesegneten Anpassungen im Geschäftsreglement und den Statuten werden wir nun unsere internen Abläufe und Strukturen massiv vereinfachen können. Das war uns Verwaltungsmitgliedern ein sehr wichtiges Anliegen und wird uns in den nächsten Tagen und Wochen beschäftigen um die Wünsche entsprechend umzusetzen. Wir sind überzeugt, dass wir dank diesen Massnahmen mit neuem Elan und frischer Energie ins Jahr 2013 starten können. Markus Rüegg hat sich leider entschieden, uns auf dieser spannenden Reise nicht weiter als Präsident zu begleiten. Schweren Herzens akzeptieren wir diese Entscheidung und wünschen ihm alles Gute auf seinem weiteren Lebensweg. Martin F. Müller wird “ad interim” die Funktion des Präsidenten übernehmen bis an der nächsten Generalversammlung der Posten neu besetzt wird.

Herzlichen Dank allen Genossenschaftern, die an diesem für die Genossenschaft sehr wichtigen Termin teilgenommen haben. Die neuen Statuten und das neue Geschäftsreglement werden in Kürze veröffentlicht werden.

Was waren die Hauptpunkte, über welche wir abgestimmt haben?

  • Abschaffung der StadtLandNetz Kategorie und somit der einkommensbasierten Festsetzung des Abopreises und Anteilsscheines. Es wird neu nur noch einen Preis pro Grösse und Aboart geben. Näheres ist unter Preise zu finden.
  • Probeabonnements können nur noch 1 x pro Monat für maximal 4 Wochen abgeschlossen werden.
  • Der Abschluss eines „Einfachen Abonnements“ bzw. eines „Genossenschafter Abonnements“ ist nur quartalsweise möglich. Die Zeit zwischen dem Ende eines Probeabos und diesen vierteljährlichen Terminen kann nach Rücksprache mit der Verwaltung mit Probeabonnements überbrückt werden.
  • Wir werden nur noch eine Anteilscheingrösse über CHF 300 anbieten.

Herzliche Grüsse

Aktuar StadtLandNetz

Patrick Sigrist

Der Film “Food Inc.” und seine Kernaussage

Food Inc.

Food Inc.

Wer den Film “Food Inc.” nicht schauen mag, hier die Kernaussage des Films in kurzen Worten (zu sehen ab Laufzeit 1:25:55):

Sie können über Veränderungen dieses Systems abstimmen.
Dreimal am Tag.

Kaufen Sie bei Firmen ein, die
ihre Arbeiter
   ihre Tiere
     und die Umwelt
         respektvoll behandeln.

Im Supermark wählen Sie Lebensmittel aus,
      die Saison haben.
      Kaufen Sie Bioprodukte.
      Finden Sie heraus, was in ihrem Essen ist
      Lesen Sie die Beschriftung.

Unser Durchschnittsessen
                         reist Hunderte von Kilometern
von der Farm in den Supermarkt.
                          Kaufen Sie regionale Produkte.
                          Besuchen Sie Wochenmärkte.
                          Legen Sie sich einen Garten an.
                                            (Auch wenn er nur klein ist)

Kochen Sie mit ihrer Familie und essen sie gemeinsam.

Jeder hat ein Recht auf gesunde Nahrung.
        Fordern Sie die Schule auf, Ihre Kinder mit
                       gesundem Mittagessen zu versorgen

Unsere Lebensmittel-Kontrollbehörden
            sollen Sie und Ihre Familie beschützen.
Teilen Sie Ihrem Parlament mit, dass die
Nahrungsmittelstandards verbessert werden müssen.

Wenn Sie das Tischgebet sprechen, bitten Sie um
Nahrungsmittel, die uns und unseren Planeten
                            gesund erhalten.

Mit jedem Bissen, den Sie tun,
können Sie die Welt verändern.

Neue Homepage von StadtLandNetz

Rechtzeitig zum Jahreswechsel und in Anlehnung an unsere Vereinfachung der Strukturen und internen Abläufe, wurde die Homepage von StadtLandNetz überarbeitet und stark vereinfacht. Die wichtigen Informationen sind immer noch über statische Seiten erreichbar, neu ist nun die Blogseite, wo regelmässig interessante Artikel erscheinen, welche im weitesten Sinne etwas mit Ernährung zu tun haben. Ebenfalls werde interessante Filme und andere Medien verlinkt werden.